Deutscher Medizinjournalistenpreis

Deutscher Medizinjournalistenpreis

Der Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten (VMWJ) und die Bayer Vital GmbH verleihen den Deutschen Medizinjournalisten-Preis  für herausragende Leistungen in der Gesundheitsberichterstattung. Die Beiträge aus Print- und Online-Journalismus sollten sich kritisch, allgemeinverständlich und objektiv mit einem Thema aus dem Bereich Medizin und Gesundheit auseinandersetzen. Der Preis ist mit Euro 5.000,- dotiert.

Journalistinnen und Journalisten können sich bis zum 31. März 2018 bei der Geschäftsstelle des Verbands der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V. um den Deutschen Medizinjournalisten-Preis 2017 bewerben.

Hier finden Sie die Satzung mit allen Informationen zur Ausschreibung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail ein. Hierfür verwenden Sie die E-Mail-Adresse "preis", gefolgt von der Domainendung "@vmwj.de". (Wir müssen das leider so verklausuliert schreiben, damit die Crawler uns nicht zu viel Spam senden. ;-)


Über den Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V.

Der Verband hat sich 2012 erstmals der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Unter diesem Namen haben sich die drei früheren Organisationen „Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse e. V.“, „Arbeitskreis Medizinpublizisten/Klub der Wissenschaftsjournalisten e. V.“ und „Kollegium der Medizinjournalisten“ in einem einzigen Verein zusammengeschlossen. Der Verband ist demnach die älteste (gegr. 1894) und mit über 700 Mitgliedern die größte medizinjournalistische Vereinigung Deutschlands. Ziel des VMWJ ist die Pflege und Förderung des Journalismus auf medizinischem und wissenschaftlichem Gebiet.

Bei Rückfragen an den VMWJ verwenden Sie bitte nur das Kontaktformular.


Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern mit rund 99.600 Beschäftigten einen Umsatz von 34,9 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,2 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,4 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Ihr Ansprechpartner:

Helmut Schäfers, Tel. +49 214 30-58308, Fax: +49 214 30-58270

E-Mail: helmut.schaefers@bayer.com