Aktuelles
27.04.2014

VMWJ News

Walter-Trummert-Preis 2014 vergeben

Claudia Eberhard-Metzger, Wissenschaftsjournalistin und -publizistin, wurde am 26. April 2014 in Wiesbaden vom Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V. mit dem Walter-Trummert-Preis 2014 ausgezeichnet. Mit diesem Medizinpublizistik-Preis werden die herausragenden Leistungen Eberhard-Metzgers auf dem Gebiet der medizinisch-wissenschaftlichen Publizistik in der Fach- und Laienpresse gewürdigt. Der Preis wird traditionell während des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin verliehen.

Claudia Eberhard-Metzger studierte Biologie, Germanistik und Pädagogik an den Universitäten Mainz und Heidelberg. Nach dem Ersten und Zweiten Staatsexamen arbeitete sie als Redakteurin in der Stabsstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg, danach als Wissenschaftsredakteurin im Verlag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Seit 1990 lebt und arbeitet Claudia Eberhard-Metzger als Wissenschaftsjournalistin und -publizistin in Maikammer. Sie schreibt für diverse Tageszeitungen und Wissenschaftsmagazine, außerdem betreut sie zahlreiche wissenschaftspublizistische Projekte, etwa für das Bundesministerium für Forschung und Technologie oder die Universität Heidelberg.

Journalistisch hat die Preisträgerin für fast alle einschlägigen Tageszeitungen und Magazine gearbeitet, darunter auch „bild der wissenschaft“, dessen Chefredakteur Wolfgang Hess die Laudatio auf Claudia Eberhard-Metzger hielt: „Der gemeinsame Nenner ihrer Arbeit ist stets das verständliche Vermitteln komplexer Zusammenhänge aus den Lebenswissenschaften für den interessierten Laien – und das am liebsten aus dem Bereich der angewandten Grundlagenforschung“, lobte Hess. Und weiter: „Wenn es Inhalte in ihrem Genre gibt, die uns einer großen Öffentlichkeit kaum vermittelbar erscheinen, fällt in der Themenkonferenz stets ihr Name: Gewissermaßen als Hoffnungsschimmer, dass es da draußen doch jemanden gibt, der das Unmögliche erfassbar machen kann. Genau dies hat sie immer wieder unter Beweis gestellt.“

Hintergrund:
Der Walter-Trummert-Preis wird seit 1974 jährlich an verdiente Medizinjournalisten/-publizisten verliehen. Er ist mit einem gebundenen Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro für eine Kongress- bzw. Recherchereise dotiert. Stifter und verleihende Institution ist der Verband der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V., die älteste (gegr. 1894) und mit rund 700 Mitgliedern auch größte medizinjournalistische Vereinigung in Deutschland.

Die vollständige Laudatio von Wolfgang Hess finden Sie hier zum Nachlesen.

Hier finden Sie weitere Informationen und ein druckfähiges Foto der Preisverleihung.